home

Elektroden für EKG-Messungen

Zur Messung des EKGs kommen üblicherweise Elektroden zum Einsatz, die den Kontaktwiderstand zwischen Elektrode und Hautoberfläche minimieren und einen stabilen, zuverlässigen Kontakt gewährleisten. Sogenannte Silber/Silber- Chlorid Elektroden erfüllen diese Forderung am Besten. Im Zusammenhang mit einem speziellen Kontaktgel, welches zwischen Elektroden und Haut aufgebracht wird, bzw. bei modernen Klebelektroden schon in einem Reservoir vorhanden ist, lässt sich so die Ableitung des EKGs optimieren. Da Klebelektroden üblicherweise nur einmal verwendet werden können, existieren außerdem Saugelektroden, welche durch einen Unterdruck auf der Haut fixiert werden und am Ende der Messung leicht wieder abgenommen werden können. Diese Art der EKG-Messung ist insbesondere in Arztpraxen und Kliniken sehr verbreitet.

Saug- und Klebeelektroden

Saug- und Klebeelektrode eines konventionellen EKG-Systems

PDF