home

 

apl. Prof. Dr. rer. nat. Frank Ludwig

Frank Ludwig

 

    Raum 521
  Telefon +49.531.391-3863 / Fax -5768
  E-Mail bild

 

Arbeitsgebiete

Anwendungen magnetischer Nanoteilchen in der Medizin und Bioanalytik

  • Realisierung magnetischer Relaxationsimmunoassays mittels magnetischer Nanopartikel als Marker
  • Charakterisierung magnetischer Nanoteilchen mittels Fluxgate-Magnetrelaxometrie, AC-Suszeptibilität, Rotierenden Feldern, Magnetic Particle Spectroscopy (MPS) und Photonenkreuzkorrelationsspektroskopie (PCCS)
  • Untersuchung der dynamischen magnetischen Eigenschaften von magnetischen Nanopartikeln in unterschiedlichen Matrizes
  • Magnetic Particle Imaging (MPI)

Entwicklung hochempfindlicher Magnetfeldsensoren und Sensorsysteme

  • Supraleitende Quanteninterferometer auf der Grundlage des Hoch-Tc-Supraleiters YBa2Cu3O7-x
  • Fluxgate-Sensoren

Dünnschichttechnologie

  • Herstellung von Dünnschichten mittels gepulster Laserdeposition und RF-Magnetronsputtern
  • Optische und Elektronenstrahllithografie

Drittmittelprojekte

  • SFB 578 „Vom Gen zum Produkt“ (2004-2012)
  • BMBF-Verbundprojekt QuaNTAMed (2007-2010)
  • BMWI-Verbundprojekt InnoSurf (2007-2010)
  • EU FP7 Projekt NAMDIATREAM (2010-2014)
  • EU FP7 Projekt NANOMAG (2013-2017)
  • ZIM-Projekt „Neue nanopartikuläre Kontrastmittel für Magnetic Particle Imaging (MPI)“ (2013-2015)
  • DFG SPP1681 „Dynamische magnetische Untersuchungen der Partikel
  • Matrix-Wechselwirkung magnetischer Hybridmaterialien“ (2013-2017)
  • DFG-Projekt „mobility MPI (mMPI)“ (2014-2017)